Privathaus in Tuscan

Privathaus in Tuscan

Lage Casale Marittimo
Innenbereich
Jahr 2019
Foto von Privathaus in Tuscan von Pietre di Rapolano

Heller Travertin gegen das Lager

Einmaterial-Umgebungen in Beigetönen

In dem kleinen Weiler Casale Marittimo kam ein historisches Haus mit einem fantastischen Ausblick über das Tal Val di Cecina, wenige Kilometer von Bolgheri entfernt im Rahmen einer Sanierung dank der Konzepte eines Schweizer Architekturbüros Sas Architecture unter der Leitung des Architekten Gaël Ginggen zu einem neuen Leben.

Das Architekturbüro hat sich an uns gewendet, um den mittleren Block der Bäder mit unseren Materialien zu gestalten. Wir haben ein in Konzept und Ästhetik einheitliches Projekt entwickelt.

Die Architekten des Büros in Losanne haben, aufmerksam und sensibel gegenüber den Grundsätzen der ökologisch nachhaltigen Architektur, einen Bereich, der sich durch die Verwendung landesüblicher Materialien der Baugeschichte wie Backstein und Holz auszeichnet, in einen modernen Raum verwandelt, der im Einklang mit der historischen Bausubstanz steht, indem sie Naturmaterialien wie zum Beispiel unseren hellen, gegen das Lager geschnittenen Travertin PDR040 ZEBRA CHIARA und weitere recycelte Materialien verwendet haben.

Foto von Privathaus in Tuscan von Pietre di Rapolano

Die Halbinsel aus Travertin als Herzstück des Wohnbereichs

In der Küche haben sich die Architekten für die neue Linie Kungsbacka von Ikea entschieden, die gerade auf den Markt gekommen ist und aus der Kooperation zwischen dem schwedischen Koloss und der italienischen Firma 3b entstanden ist. Das Team der beiden Unternehmen hat ein neues Material entworfen, das aus PET-Flaschen hergestellt wird, die aus der Mülltrennung einiger Städte Japans kommen.

Bei dieser Linie sind die Türen der Küchenmöbel aus einem besonderen Laminat hergestellt, das aus Recycelmaterial stammt. Sie sind matt-schwarz.

Eine große Halbinsel wurde in der Raummitte vorgesehen. Die Arbeitsplatte ist aus hellem, gegen das Lager geschnittenen Travertin und eignet sich für die üblichen Tätigkeiten in der Küche. Außerdem steht sie 10 cm über die Schränke hinaus und kann daher auch als Tisch für ein schnelles Frühstück verwendet werden.

Die Eigentümer dieses Hauses lieben Travertin, da es im Haus auch vor der Renovierung eine Arbeitsplatte aus Travertin gegeben hat und da sie bereits in früheren Wohnungen Travertin besessen haben und daher viele Erinnerungen daran knüpfen.

Für den Boden wurde das Format 30.5×91.5×1.2 cm des Materials PDR040 ZEBRA CHIARA mit der Oberfläche Porenverschluss und geschliffen verwendet. Der Stein wurde in diesem Fall gegen das Lager, also die Sedimentschichtung geschnitten.

Foto von Privathaus in Tuscan von Pietre di Rapolano

Kulisse aus Travertin

Auch der Bereich neben der Küche, der als Badvorzimmer und Dusche dient, wurde mit dem gleichen Travertin PDR040 ZEBRA CHIARA vollkommen ausgekleidet. Die Platten der Wandverkleidung wurden mit wenige Millimeter schmalen Fugen verlegt und bilden eine Art Kulisse mit Aderungen, die sich wiederholen und sich verfolgen, wodurch ein homogenes Bild in dem gesamten Bereich entsteht. Die Marmorierung ist markant parallel und der Raum scheint aus einem einzigen Material, gleichsam aus dem Stein gehauen zu sein.

Der Waschtisch mit Waschbecken ist ebenfalls aus Travertin und zwischen zwei Wände eingepasst. Er ist somit eine einzige, zusammenhängende Fläche mit großem Waschbecken, das darauf integriert ist. Die Eigentümer wollten einen großzügigen Raum schaffen, an dem sich gleichzeitig mehrere Familienmitglieder aufhalten konnten. Die Wände wurden zum Teil mit der wasserabweisenden Wandfarbe Lachsrosa gestrichen, die mit den Beigetönen des Travertins eine harmonische Verbindung eingeht.

Für die Beleuchtung des Raums wurden lineare LED-Lampen verwendet, die unter dem Waschtisch oder in eigens umgesetzten Nischen verborgen sind. Der Spiegel ist mit einer indirekten Beleuchtung ausgestattet, daneben gibt es einen verstellbaren Strahler mit zwei Gelenken (es handelt sich um die Lampe de Marseille , die berühmte Lampe von Le Corbusier für das Appartement in Marseille aus dem Jahr 1949/52 , die von Nemolighting) neu aufgelegt wurde.

Projekt und Fotos von SAS Specific Architectural Solutions

http://www.sas-architecture.com/

Weitere Fotos zu diesem Projekt

In diesem Projekt verwendete Materialien

Kontaktieren Sie uns für Infos oder für ein personalisiertes Angebot



Serve aiuto?